Funktionstraining Angebote

Rheuma-Liga Niedersachsen e.V. Arbeitsgemeinschaft Bad Nenndorf


Veranstaltungen:

Funktionstraining findet an den Standorten:

31542 Bad Nenndorf Landgrafenklinik Bahnhofstr 9
31542 Bad Nenndorf Niedersachsenklinik Hauptstr 59 
31698 Lindhorst Solabali In der Klahe 51
30890 Barsinghausen Lehrschwimmbecken der Adolf Grimme Schule Langenäcker 38

statt.

 

Hier das Funktionstraining auch zum herunterladen im PDF Format

 

zum Seitenanfang

 


 

Funktionstraining Informationen

Was ist Funktionstraining?
Funktionstraining umfasst bewegungstherapeutische Übungen in der Gruppe in Form von Trockengymnastik und/oder Wassergymnastik. Ausgeschlossen sind Maßnahmen, die Übungen an technischen Geräten zum Muskelaufbau oder zur Ausdauersteigerung beinhalten.

Funktionstraining wird durch den Arzt bei rheumatischen Erkrankungen sowie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates verordnet.

Ziel des Funktionstrainings

  • Erhalt und Verbesserung der Kraft, Beweglichkeit und Koordination
  • Erhalt und Verbesserung der Gelenkfunktionen
  • Schulung der Körperwahrnehmung
  • Schmerzlinderung
  • Hilft bei der Alltagsbewältigung
  • Motivation und Anleitung zu eigenständigem Training

Regelmäßige Teilnahme
Eine größtmögliche Effektivität erreichen Sie nur durch eine regelmäßige Trainingsteilnahme.

Rechtliche Grundlage
Beim Vorliegen der medizinischen Notwendigkeit haben Sie einen Rechtsanspruch. Grundlage ist die Rahmenvereinbarung über das Funktionstraining vom 01.01.2011.

Verordnung durch den Arzt am Wohnort
Die Verordnung (Antrag auf Kostenübernahme MUSTER 56) erfolgt durch Ihren Arzt am Wohnort. Die Verordnung müssen Sie bei Ihrer zuständigen Krankenkasse zur Genehmigung vorlegen.

Verordnung nach einer Rehamaßnahme
Ihr behandelnder Arzt der Rehabilitationseinrichtung kann Funktions-training verordnen. Diese Verordnung gilt als genehmigt.

Organisatorisches
Wir stellen Ihnen einen Therapieplatz sowie qualifizierten Therapeuten zur Verfügung. Sollten Sie an einem Training nicht teilnehmen können, so bitten wir Sie, uns dieses mitzuteilen. Nur die tatsächlichen Teilnahmen werden vergütet.

Bei dreimaligem, unentschuldigtem Fehlen kann der Leistungserbringer das Training vorzeitig beenden.

Nach einer Fehlzeit (nichtbegründete Unterbrechung) von mehr als sechs zusammenhängenden Wochen wird die Maßnahme durch die Leistungsträger nicht mehr finanziert.

Krankheitsbedingte Fehlzeiten, die mit einem ärztlichen Attest belegt werden, können von Ihnen bei Krankenkasse zur Verlängerung eingereicht werden.

Ihre Trainingsteilnahmen bestätigen Sie neben dem Tagesdatum mit Ihrer Unterschrift auf der Teilnahme-bestätigung.

Kosten
Ihre Teilnahme am Funktionstraining ist für Sie zuzahlungsfrei.

Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 01.01.2011 (PDF-Datei)